Die Radiologische Praxis Bad Aibling wurde 1994 von Dr. med. Ute Lellig initial als neue Einzelpraxis gegründet. Gleichzeitig bestand vom Beginn an eine Kooperation mit der im selben Jahr gestarteten Neurologischen Klinik Bad Aibling (jetzt Schön Klinik Bad Aibling).

1997 Integration des langjährig in Bad Aibling als Radiologe mit eigener Radiologischer Praxis niedergelassenen Kollegen Peter Meuthen nach Aufgabe seiner Praxis 1996. In der Folge kontinuierliche Erweiterung des Ärzteteams mit Praxisassoziation von Dr. med. Klaus Trautwein im Jahr 2001, PD Dr. med. Dorothea Hermle 2010 und PD Dr. med. Martin Dobritz 2014.

 

Mit Einführung eines RIS/PACS (radiologie informations system / picture archive and communication system) wurde die radiologische Praxis Bad Aibling als eine der ersten Praxen Deutschlands bereits im Jahr 1999 digitalisiert.

Auch mit der Installation des 128-Zeilen MSCT mit iterativer Rekonstruktion war die radiologische Praxis Bad Aibling überregionaler Vorreiter.

Schwerpunkte sind die Schnittbilddiagnostik (Computer- und Kernspintomographie) sowie die Mammographie. Besondere Beachtung gilt dabei der gezielten, strahlensparenden Untersuchung unter Einsatz modernster Geräte und Auswerte- bzw. Nachverarbeitungsverfahren.

Die Gemeinschaftspraxis verfügt über eine Ermächtigung zur Weiterbildung von Assistenzärztinnen/en im Fachgebiet Radiologische Diagnostik für 3 Jahre.

Die Praxis ist zertifiziert nach QEP.

Wir sind Mitglied in folgenden Ärztenetzen: